Fix: CRITICAL_OBJECT_TERMINATION Fehler in Windows 10

Fix Critical Object Termination Fehler In Windows 10

Fehler bei der Beendigung des kritischen Objekts Um verschiedene PC-Probleme zu beheben, empfehlen wir das Restoro PC Repair Tool: Diese Software repariert häufig auftretende Computerfehler, schützt Sie vor Dateiverlusten, Malware und Hardwarefehlern und optimiert Ihren PC für maximale Leistung. Beheben Sie PC-Probleme und entfernen Sie Viren jetzt in drei einfachen Schritten:
  1. Laden Sie das Restoro PC Repair Tool herunter das kommt mit patentierten Technologien (Patent verfügbar Hier ).
  2. Klicken Scan starten um Windows-Probleme zu finden, die PC-Probleme verursachen könnten.
  3. Klicken Alles reparieren um Probleme zu beheben, die die Sicherheit und Leistung Ihres Computers beeinträchtigen
  • Restoro wurde von heruntergeladen0Leser diesen Monat.

Blue Screen of Death-Fehler wie CRITICAL_OBJECT_TERMINATION können sowohl durch Hardware als auch durch Software verursacht werden. Aus diesem Grund sind diese Fehler manchmal so schwer zu beheben. Da BSoD-Fehler so viele Probleme verursachen können, zeigen wir Ihnen heute, wie Sie diesen Fehler beheben könnenWindows 10.

So beheben Sie den BSIT-Fehler CRITICAL_OBJECT_TERMINATION

Inhaltsverzeichnis:

  1. Aktualisieren Sie Ihre Treiber
  2. Führen Sie die Hardware-Fehlerbehebung aus
  3. Führen Sie den SFC-Scan aus
  4. Führen Sie DISM aus
  5. Entfernen Sie problematische Anwendungen von Ihrem PC
  6. Aktualisieren Sie Ihre SSD-Firmware
  7. Deaktivieren Sie TRIM auf Ihrer SSD
  8. Schalten Sie Hotplug für SATA-Geräte aus
  9. Überprüfen Sie Ihre austauschbare SATA-Karte
  10. Stellen Sie den Laufwerksmodus im BIOS auf ATA ein
  11. Ersetzen Sie Ihre SATA-Kabel

Fix - CRITICAL_OBJECT_TERMINATION Windows 10-Fehler

Lösung 1 - Aktualisieren Sie Ihre Treiber



Viele BSoD-Fehler werden durch veraltete oder inkompatible Treiber verursacht. Daher ist es wichtig, diese zu aktualisieren, um diesen Fehler zu beheben. Das Aktualisieren von Treibern ist recht einfach. Sie können dies problemlos tun, indem Sie die Website Ihres Hardwareherstellers besuchen und die neuesten Treiber für Ihr Gerät herunterladen. Beachten Sie, dass Sie möglicherweise alle Treiber auf Ihrem Windows 10-PC aktualisieren müssen, um dieses Problem zu beheben.

Benutzer haben gemeldet, dass ihre SATA-Treiber dieses Problem verursacht haben. Laden Sie daher unbedingt die neuesten SATA-Treiber für Sie herunterHauptplatine. Wenn das Problem durch Aktualisieren der SATA-Treiber nicht behoben wurde, müssen Sie alle anderen Treiber aktualisieren.

Treiber automatisch aktualisieren

Die eigene Suche nach Treibern kann zeitaufwändig sein. Wir empfehlen Ihnen daher, ein Tool zu verwenden, das dies automatisch für Sie erledigt. Die Verwendung eines automatischen Treiber-Updaters erspart Ihnen sicherlich die mühsame manuelle Suche nach Treibern und hält Ihr System immer mit den neuesten Treibern auf dem neuesten Stand.

Mit dem Treiber-Updater von Tweakbit (von Microsoft und Norton Antivirus genehmigt) können Sie Treiber automatisch aktualisieren und PC-Schäden verhindern, die durch die Installation der falschen Treiberversionen verursacht werden. Nach mehreren Tests kam unser Team zu dem Schluss, dass dies die am besten automatisierte Lösung ist.

Hier ist eine Kurzanleitung zur Verwendung:

  1. Herunterladen und installieren TweakBit Driver Updater Startfenster des Treiber-Updaters
  2. Nach der Installation scannt das Programm Ihren PC automatisch nach veralteten Treibern. Driver Updater vergleicht Ihre installierten Treiberversionen mit der Cloud-Datenbank der neuesten Versionen und empfiehlt geeignete Updates. Sie müssen lediglich warten, bis der Scan abgeschlossen ist.
    Scanvorgang des Tweakbit-Treiber-Updaters
  3. Nach Abschluss des Scanvorgangs erhalten Sie einen Bericht über alle auf Ihrem PC gefundenen Problemtreiber. Überprüfen Sie die Liste und prüfen Sie, ob Sie jeden Treiber einzeln oder alle gleichzeitig aktualisieren möchten. Um jeweils einen Treiber zu aktualisieren, klicken Sie neben dem Treibernamen auf den Link 'Treiber aktualisieren'. Oder klicken Sie einfach unten auf die Schaltfläche 'Alle aktualisieren', um alle empfohlenen Updates automatisch zu installieren.
    Automatisch aktualisieren abgeschlossen
    Hinweis: Einige Treiber müssen in mehreren Schritten installiert werden, sodass Sie mehrmals auf die Schaltfläche 'Aktualisieren' klicken müssen, bis alle Komponenten installiert sind.

Lösung 2 - Führen Sie die Hardware-Fehlerbehebung aus

Wenn das Problem durch Aktualisieren Ihrer Treiber nicht behoben werden konnte, verwenden wir die Tools zur Fehlerbehebung von Windows 10. Das erste Tool, das wir verwenden werden, ist die integrierte Fehlerbehebung, die Sie in der Einstellungen-App finden. Mit diesem Tool können Sie alle möglichen Probleme im System lösen, einschließlich BSODs.

  1. Öffne das Einstellungen App und geh zu Update & Sicherheit Sektion.
  2. Wählen Fehlerbehebung aus dem Menü auf der linken Seite.
  3. Wählen BSOD Klicken Sie im rechten Bereich auf Führen Sie die Fehlerbehebung aus .
  4. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Fehlerbehebung abzuschließen.

Lösung 3 - Führen Sie den SFC-Scan aus

Die nächste Fehlerbehebung, die wir versuchen werden, ist der SFC-Scan. Dies ist ein Befehlszeilentool, das Ihr System nach potenziellen Problemen durchsucht. Wenn eine Lösung dieser Probleme möglich ist, führt der SFC-Scan dies natürlich automatisch durch.

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Startmenü und öffnen Sie sie Eingabeaufforderung (Admin).
  2. Geben Sie die folgende Zeile ein und drücken Sie die Eingabetaste: sfc / scannow
  3. Warten Sie, bis der Vorgang abgeschlossen ist (dies kann eine Weile dauern).
  4. Wenn die Lösung gefunden wird, wird sie automatisch angewendet.
  5. Schließen Sie nun die Eingabeaufforderung und starten Sie Ihren Computer neu.

Lösung 4 - Führen Sie DISM aus

Die dritte Fehlerbehebung, die wir verwenden werden, ist DISM. DISM (Deployment Image Servicing and Management) ist ein leistungsstarkes Tool, mit dem das System-Image neu geladen wird. So können auch potenzielle BSOD-Fehler behoben werden.

Wir führen Sie sowohl durch den Standard als auch durch das Verfahren, bei dem die folgenden Installationsmedien verwendet werden:

  • Standard Weg
  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Start und öffnen Sie die Eingabeaufforderung (Admin).
  2. Fügen Sie den folgenden Befehl ein und drücken Sie die Eingabetaste:
      • DISM / Online / Cleanup-Image / RestoreHealth
  3. Warten Sie, bis der Scan abgeschlossen ist.
  4. Starten Sie Ihren Computer neu und versuchen Sie erneut zu aktualisieren.
  • Mit dem Windows-Installationsmedium
  1. Legen Sie Ihr Windows-Installationsmedium ein.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Startmenü und wählen Sie im Menü die Eingabeaufforderung (Admin).
  3. Geben Sie in der Befehlszeile die folgenden Befehle ein und drücken Sie jeweils die Eingabetaste:
    • dism / online / cleanup-image / scanhealth
    • dism / online / cleanup-image / restorehealth
  4. Geben Sie nun den folgenden Befehl ein und drücken Sie die Eingabetaste:
    • DISM / Online / Cleanup-Image / RestoreHealth /source:WIM:X:SourcesInstall.wim:1 / LimitAccess
  5. Stellen Sie sicher, dass Sie eine ändern X. Wert mit dem Buchstaben des bereitgestellten Laufwerks bei Windows 10-Installation.
  6. Starten Sie Ihren Computer nach Abschluss des Vorgangs neu.

Lösung 5 - Entfernen Sie problematische Anwendungen von Ihrem PC

Anwendungen von Drittanbietern können häufig Blue Screen of Death-Fehler verursachen, und Benutzer berichteten, dass Comodo Optimizer die Ursache für den Fehler CRITICAL_OBJECT_TERMINATION war. Nach Angaben der Benutzer wurde das Problem nach dem Entfernen des Comodo Optimizer behoben. Entfernen Sie diese Software daher unbedingt, wenn Sie sie installiert haben.

Eine weitere häufige Ursache für diesen Fehler kann Ihr Antivirenprogramm sein oderFirewallWir empfehlen Ihnen daher, Dritte vorübergehend zu deinstallierenAntivirenprogrammedass Sie installiert haben. Windows 10 kommt mitWindows DefenderDies funktioniert als Standard-Antivirenprogramm. Selbst wenn Sie das Antivirenprogramm eines Drittanbieters entfernen, ist Ihr PC nicht vollständig schutzlos. Wir müssen erwähnen, dass die Deinstallation der Antivirensoftware das Problem möglicherweise nicht behebt. Verwenden Sie daher unbedingt ein spezielles Entfernungsprogramm und entfernen Sie alle mit Ihrem Antivirenprogramm verbundenen Dateien.

Wenn das Problem durch Entfernen des Antivirenprogramms behoben wurde, können Sie das Antivirenprogramm jetzt neu installieren oder zu einem anderen Antivirenprogramm wechseln.

Lösung 6 - Aktualisieren Sie Ihre SSD-Firmware

Viele Benutzer berichteten, dass der Fehler CRITICAL_OBJECT_TERMINATION durch veraltete verursacht wurdeSSDFirmware. Um diesen Fehler zu beheben, wird empfohlen, die Firmware auf Ihrer SSD zu aktualisieren. Das Aktualisieren Ihrer Firmware ist ein fortgeschrittenes Verfahren und kann zu Schäden an Ihrer SSD führen, wenn Sie nicht vorsichtig sind. Seien Sie daher besonders vorsichtig, wenn Sie sich für ein Update der SSD-Firmware entscheiden.

  • LESEN SIE AUCH:Fix: Fehler 0x803F7000 Unter Windows 10

Lösung 7 - Deaktivieren Sie TRIM auf Ihrer SSD

Laut Benutzern kann das Deaktivieren von TRIM manchmal bei einem Fehler bei CRITICAL_OBJECT_TERMINATION hilfreich sein. Denken Sie daran, dass dies nur eine Problemumgehung ist, aber für Sie hilfreich sein kann. Gehen Sie wie folgt vor, um TRIM zu deaktivieren:

  1. Drücken Sie Windows-Taste + X. auf IhremTastaturöffnenHauptbenutzermenüund wähle Eingabeaufforderung (Admin) von der Liste.
    Admin für die Beendigung kritischer Objekte
  2. Wann Eingabeaufforderung öffnet, eingeben Abfrage des Verhaltens von fsutil DisableDeleteNotify und drücke Eingeben . Mit diesem Befehl sehen Sie, ob TRIM aktiviert oder deaktiviert ist. Wenn Sie als Ergebnis 0 erhalten, bedeutet dies, dass TRIM aktiviert ist und Sie es deaktivieren müssen.
    Critical-Object-Termination-Trim-1
  3. Wenn TRIM aktiviert ist, geben Sie ein fsutil Verhaltenssatz DisableDeleteNotify 1 und drücke Eingeben .
    Critical-Object-Termination-Trim-2
  4. Schließen Eingabeaufforderung .

Lösung 8 - Schalten Sie Hotplug für SATA-Geräte aus

Nur wenige Benutzer gaben an, dass dieses Problem durch Deaktivieren von Hotplug für SATA-Geräte im BIOS behoben werden kann. Um zu erfahren, wie Sie das BIOS aufrufen und Hotplug für SATA-Geräte deaktivieren, empfehlen wir Ihnen dringend, in Ihrem Motherboard-Handbuch nach detaillierten Anweisungen zu suchen.

Lösung 9 - Überprüfen Sie Ihre austauschbare SATA-Karte

Viele SSD-Laufwerke werden mit austauschbaren Karten geliefert, die Sie auf Ihrem PC installieren und zum Anschließen Ihrer SSD verwenden. Manchmal funktionieren diese Karten nicht mehr und Sie müssen die fehlerhafte SATA-Karte durch eine neue ersetzen. Alternativ können Sie Ihre SSD einfach direkt an den SATA-Anschluss Ihres Motherboards anschließen.

Lösung 10 - Stellen Sie den Laufwerksmodus im BIOS auf ATA ein

Manchmal kann der Fehler CRITICAL_OBJECT_TERMINATION durch bestimmte BIOS-Einstellungen verursacht werden, am häufigsten durch den Laufwerksmodus. Laut Angaben der Benutzer müssen Sie den Laufwerksmodus im BIOS auf ATA ändern, um diesen Fehler zu beheben. Für detaillierte Anweisungen empfehlen wir dringend, dass Sie das Handbuch Ihres Motherboards lesen.

Lösung 11 - Ersetzen Sie Ihre SATA-Kabel

Nur wenige Benutzer gaben an, dass dieser Fehler durch SATA-Kabel verursacht wurde. Demnach hat das Ersetzen der SATA-Kabel den Blue Screen of Death-Fehler behoben. Wir empfehlen Ihnen daher dringend, Ihre SATA-Kabel zu überprüfen und auszutauschen.

CRITICAL_OBJECT_TERMINATION BSoD-Fehler werden häufig von Ihrem verursachtFestplatteoder SSD. Wenn Sie dieses Problem haben, empfehlen wir Ihnen dringend, einige unserer Lösungen auszuprobieren.

Anmerkung der Redaktion: Dieser Beitrag wurde ursprünglich im Juni 2016 veröffentlicht und seitdem vollständig überarbeitet und aktualisiert, um Frische, Genauigkeit und Vollständigkeit zu gewährleisten.

LESEN SIE AUCH: